80: #cmEND 07/19

Ends are unique opportunities in disguise. They allow us to make meaning out of our past relationships, experiences, projects, and seasons in life.

On the other hand, beginnings are romanticized and energize us to envision all the impressive things we will do. Headlines celebrate the latest rising startup or ‚it‘ destinations travelers must see.

But reaching the end of something can also carry meaningful joy. Author Wes Moore once talked about the difference between our jobs and our work. Moore said, „Your goal should never be to start something. Your goal should be to end things.“

When we truly fulfill an ending, it reflects growth and real change. We can create projects to end loneliness, walk away from empty relationships, change habits, or choose a different career trajectory. The secret about ‚the end‘ is that it actually contains countless possibilities.

Our Rio de Janeiro chapter chose this month’s exploration of End and Isadora Zeferino illustrated the theme.

We are delighted to have Sebastian Dieck share his story on #cmEND on July 19th at gofeminin Deutschland!

Sebastian über sich selbst:

Ich liebe Ideen – Ich schaffe leidenschaftlich gerne Raum für Innovation und Kreativität in allen möglichen Situationen und kulturellen Umgebungen. Kreativität ist überlebenswichtig, davon bin ich überzeugt. Veränderung, ob proaktiv oder reaktiv, ist ein Zeichen von Lebendigkeit. Als strategischer Planer habe ich für Agenturen in Düsseldorf und London gearbeitet. Das kreative Umfeld hat mich begeistert. Der Master-Studiengang Imagineering bot mir die Möglichkeit, diese Fähigkeiten zu nutzen und auszubauen. Ich bin ein positiver Mensch mit dem Blick auf Stärken und Potentiale. Ich bin neugierig und habe ein gutes Gespür für Trends. Und ich liebe Dackel.⁠

Full Talk:

Mornings impressions:

Full album on flickr
Photos by Nathan Dreessen

Sketch:

Ihr habt es nicht zu unserem Event mit Sebastian Dieck bei gofeminin Deutschland⁠ geschafft? Dann habt ihr wirklich was verpasst! Dank Petra Sonnenberg-Greulich (Frau Sonnenberg) gibt es hier noch mal die schönsten Momente als Skizze!⁣ We ❤ it!⁣ Und wie sagte Sebastian so schön zum globalem Thema #cmEND „Jedem Ende wohnt ein Anfang an“ und somit freuen wir uns nach 5 Jahren mit Euch auf das 6. Jahr!⁠

Interviews with Nadja Felk:

Nadja Felk ist unsere rasende Reporterin bei CreativeMornings Cologne. Im Juli war sie bei unserer Location und hat mit Paula von gofeminin vorab gesprochen …
Auch auf IGTV und YouTube!

(Visited 22 times, 1 visits today)

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.